Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Podium im Gerberhaus

Adresse:
Gerberplatz 1
95444, Bayreuth, Deutschland

Angelika Niscier’s Sublim

Datum:

Fr. 15. Juni 2001
um 20:30 Uhr

Location:

Podium im Gerberhaus

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Angelika Niscier, saxHans Lüdemann, p
Sebastian Räther, b
Christoph Hillmann, dr 
Angelika Niescier, Förderpreisträgerin für Musik der Stadt Düsseldorf (1998) "brilliert durch ihren eigenwilligen und sehr vitalen Stil" (Rheinische Post). Die "außergewöhnliche Saxophonistin" (Jazzpodium) ist ein "großes Talent, die sich durch hochtechnisches und ausdrucksvolles Spiel in vielen Projekten ( … ) bereits einen Namen gemacht hat," (Jazzpodium). Ihr Spektrum umfaßt sowohl Soloprogramme als auch Mitarbeit in anderen Jazzformationen (Zusammenarbeit u.a. mit Andy Lumpp, Frank Sichmann, Hartmut Kracht, Peter Weiss). Auftragskompositionen für Theatermusik sowie interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Literaten und bildenden Künstlern.
Bei sublim lädt sie die Mitmusiker ein, sich innerhalb und über die Grenzen ihrer eigenwilligen Musik hinaus zu bewegen. Dabei agiert – ebenso virtuos wie einfühlsam – eine Rhythmusgruppe, die zu den gefragtesten nicht nur im Raum Köln zählt: "Inspiriert und wie aus einem Guss das Zusammenspiel Hillmanns mit dem ebenfalls vorzüglichen Bassisten Sebastian Räther." (Rheinische Post). Vervollständigt wird sie durch Hans Lüdemann am Klavier, der zur internationalen Klasse der deutschen Jazzszene gehört und in dessen Musik "die frohe Zukunft des Jazz" (FAZ) gesehen wird.
"Sublim verspricht einen Abend mit modernem Jazz voll materialisierter Spannung, sprühender Ideen, ergreifender Lyrik, unbändiger Spielfreude, subtiler Klanggewebe – kurz: eine spannende, außergewöhnliche Reise zum Mittelpunkt der Musik." Emskult goes Jazz Festival 2001.
Hans Lüdemann: Tourneen im In- und Ausland: u.a. USA, wiederholt in Westafrika (auch im Auftrag des Goethe-Instituts), Festivals in Barcelona, Kopenhagen. Unzählige Rundfunk-, Fernseh- und C-D-Produktionen, Kompositionsaufträge für u.a. den WDR und den Hessischen Rundfunk, Zusammenarbeit mit Jan Garbarek, Mark Feldmann, Heinz Sauer, Marc Ducret, Paul Bley, Toto Dindin und Ali Keita. Seine Projekte "The Natural Piano" und "Hans Lüdemann RISM" fanden mit ihrem Liveprogromm und den CD- Produktionen bei Presse und Publikum größte Resonanz.
Sebastian Räther: Mitwirkender an diversen Rundfunk- und Fernsehproduktionen u.a. für den WDR, den Deutschlandfunk, den Bayerischen Rundfunk, den Hamburger Jazz-Welle-Plus und den NDR. Als vielseitiger und im hiesigen Raum einer der meistbeschäftigten Bassisten als Live-und Studiomusiker im Jazz-, M-Base- und Rockbereich; tourt sowohl in ganz Deutschland als auch im Ausland. Zusammenarbeit u.a. mit Kurt Billker, Nils Wogrann, Tom Lorenz, Matthias Schubert.
Christoph Hillmann: Diverse Förderpreise (z.B. Jazzfestival Leipzig, Leverkusener Jazztage). Blickt auf jahrelange Erfahrung in improvisierten Musikformen zurück: musikalische Koordination und Performance diverser Tanz- und Theaterproduktionen, Tourneen im In- und Ausland: u.a. Jazzfestival Montreux, Jazzfestival Glasgow, mit Norbert Steins "Pata Musters" in Marokko, Projektorbeit mit dem WDR- Rundfunk- Sinfonieorchester. Zusammenarbeit (live und im Studio) u.a. mit Kenny Wheeler, Nils Wogram, Manfred Schoof, Ulli Beckerhoff, Michael Heupel.