Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-triosence-1HJ-2013


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

triosence

Datum:

Sa. 23. Februar 2013
um 20:30 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Die neuen jungen Gesichter des deutschen Jazz sorgen seit Jahren für Furore in der Fachpresse. Seit Entstehung der Band im Jahr 1999 hat triosence in Deutschland so ziemlich alles abgeräumt, was es an Jazzpreisen zu gewinnen gibt.In Japan zählt die Band seit ihrer Debüt-CD “First Enchantment” sogar zu den besten Jazznewcomern und als “Band, die unseren Eindruck vom steifen deutschen Jazz weggewischt hat”.
Was die Musik der Band vor allem auszeichnet, sind die Stärke und Klarheit der Melodien. Sie sind zu einem hohen Grad lyrisch, poetisch, verträumt und bilden den Kern aller Kompositionen. Stilistische Grenzen sind bei den drei Musikern kaum zu finden.
Jazz, Fusion, Folk und World kombinieren sie zu einem Musikerlebnis der Extraklasse. Durch die vielfältigen Stilrichtungen sind triosence auch etwas für diejenigen, die bisher mit Jazz wenig anfangen konnten.
Bernhard Schüler (p)
Matthias Nowak (db)
Stephan Emig (dr)

Weitere Konzertvorschläge: