Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-Timo-Lassy-Trio-1HJ-2023

Maarit-Kytoeharju

Timo Lassy Trio

Datum:

So. 23. April 2023
um 20:00 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Besetzung:

Timo Lassy - sax
Ville Herrala - b
Jaska Lukkarinen - dr

Abendkasse:20,00
Vorverkauf:20,00
Ermäßigt:10,00
Mitglieder:0,00

+++ Vorverkauf endet 24 Stunden vor Konzertbeginn. Restkarten an der Abendkasse. +++

Ob es an den langen Winternächten liegt, dass der skandinavische Jazz so oft so anders klingt? So wie bei Timo Lassy und seinen Kollegen zum Beispiel, einem Trio aus Finnland, das uns am 23. April im Bechersaal in die eigene Welt des Jazz entführt. Wir dürfen gespannt sein, was Timo (sax), Jaska Lukkarinen (dr) und Ville Herrala (b) uns da anbieten werden, denn der Saxophonist lässt sich in keine Schublade stecken.

Im Laufe seiner jungen Karriere kokettierte Lassy bereits mit diversen Stilen, ob Bebop oder Soul Jazz, Hard Bop oder Funk. Die Mitmusiker wechselten nicht nur, deren Anzahl wuchs sogar: Auf dem aktuellen Album „Trio“ ist neben den drei oben Genannten das Budapester Symphonieorchester zu hören, mit Sounds, die an faszinierend vielen Stellen an Filmmusik erinnern.

Das Orchester wird im Bechersaal leider keinen Platz finden, deshalb wird es eine Überraschung sein, was die drei uns da präsentieren werden. Sicher ist: Es wird abwechslungsreich und meist gutgelaunt – Melancholie ist nicht so ihr Ding. Ebenfalls sicher: Bei Timo Lassy bekommt man immer mehr, als man eigentlich erwartet.

Der finnische Tenorsaxophonist begann seinen Aufstieg Anfang der 2000er Jahre als Projektmusiker bei den U-Street All Stars oder dem Five Corners Quintett in Helsinki. Sein erstes Album, „The Soul & Jazz Of Timo Lassy“, erschien 2007, das bisher letzte mit dem jetzigen Trio kam Ende 2021 heraus. Ville Herrala gehört zu den besten Bassisten der finnischen Jazz-Szene, Jaska Lukkarinen glänzt seit vielen Jahren am Schlagzeug. Die drei sind standesgemäß mit immer wechselnden Besetzungen an unterschiedlichsten Projekten beteiligt. Das Timo Lassy Trio ist ein weiterer Meilenstein auf der mit Sicherheit noch schillernden Karriere der jungen Jazz-Musiker.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden