Lade Veranstaltungen

Becher-Saal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Becher-Saal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-Theo-Bleckmann-Elegy-by-Ann-Hamilton


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

© Ann Hamilton

Theo Bleckmann „Elegy”

Datum:

Fr. 19. Oktober 2018
um 20:30 Uhr

Location:

Becher-Saal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Besetzung:

Theo Bleckmann - voc
Ben Monder - g
Shai Maestro - p

Karten-Vorverkauf über okticket. Karten für Mitglieder des Jazzforum Bayreuth bitte reservieren unter karten@jazz-bayreuth.de.

Schöner Sterben mit Theo Bleckmann: auf seinem Album „Elegy“ setzt sich der New Yorker Jazzsänger mit der lichten Seite von Tod und Transzendenz auseinander, ganz ohne Düsternis. Inspiration fand Bleckmann bei alten Bekannten, etwa der Bachkantate „Ich habe genug“, die von der Freude auf das ewige Leben erzählt. Sphärisch, kopfig, klösterlich führt Bleckmann seine warme Stimme, mit der er begeistert, wo immer er auftritt. Weil er einfach exzellent singen kann. Und weil es immer so neu und eigen ist, was er ersinnt, kombiniert, zusammenfügt.
Bleckmann ist ein musikalischer Forscher, der zu außergewöhnlichen Projekten neigt. Seit 1989 lebt und singt der Münsterländer in New York, mit seiner Kreativität hat er die Metropole längst für sich eingenommen. Aus der dortigen Jazzszene bringt er die Kollegen Monder und Maestro mit nach Bayreuth. Wir sind glücklich, sie alle hier zu haben!