Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-Salamon-Andersen-Moses-by-Gerhard-Richter

Gerhard Richter

Salamon – Andersen – Moses

Datum:

Fr. 14. Oktober 2022
um 20:00 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Besetzung:

Samo Salamon - g
Arild Andersen - b
Bob Ra-Kalaam Moses - dr

Abendkasse:20,00
Vorverkauf:20,00
Ermäßigt:10,00
Mitglieder:0,00

Karten für Mitglieder des Jazzforum Bayreuth bitte reservieren unter karten@jazz-bayreuth.de.

Something unsual – etwas Ungewöhnliches. So heißt ein Stück auf dem Album „Pure and Simple“ von Samo Salamon, Arild Andersen und Ra Kalam Bob Moses. Und so kann man definitiv dieses Trio-Projekt bezeichnen, ein Aufeinandertreffen zweier Jazz-Urgesteine – Arild und Ra Kalam – und des verhältnismäßig jungen Samo. Ein Traum, der in Erfüllung geht, wie er selbst sagt. Denn für ihn sind die beiden nicht nur herausragende Musiker, nein, sie sind seine Helden, und das seit er sich erinnern kann.

Doch was kam dabei heraus, bei dieser Fusion der Superkräfte? Musikalische Abenteuer, ganz weit weg vom Mainstream und ganz nah dran an Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gehört hat. Es wird mal leicht und luftig, dann wieder schwer und verzerrt, doch immer bleiben die Musiker nah beieinander und bauen jeden Ton auf dem ihrer Kollegen auf – persönlich, klar und in allen musikalischen Farben, die sie ihren Instrumenten entlocken können.

Samo Salamon (Slowenien) wird als einer der talentiertesten jungen Jazzgitarristen in Europa betitelt. Seit 2002 hat er über 300 Stücke komponiert und 35 Alben herausgebracht, für die er unter anderem mit Michel Godard, Sabir Mateen, Luciano Biondini oder Rudi Mahall zusammenarbeitete.

Es war ihm eine Herzensangelegenheit, eines Tages mit den in seinen Augen besten Jazzern zu spielen. In diesem Projekt hat er es geschafft: Ra Kalam Bob Moses (USA) ist eine Legende am Schlagzeug, mit einer beeindruckenden Liste an Kollaborationen, unter anderem mit Gary Burton, Jack DeJohnette oder der George Gruntz’s Concert Jazz Band. Arild Andersen zog mit seinen Aufnahmen mit Jan Garbarek Samos Aufmerksamkeit auf sich. Der norwegische Bassist arbeitete außerdem auch mit Phil Woods, Dexter Gordon und Chick Corea. Mit seiner Band Masqualero gewann der in den 80er Jahren drei norwegische Grammys.

Pure and simple Jazz – zu erleben am 14. Oktober im Bechersaal.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Konzertvorschläge: