Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-re-calamari-600x600

ReCalamari

Re:Calamari

Datum:

Fr. 11. Oktober 2024
um 20:00 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Besetzung:

Tineke Postma - sax
Peter Gall - dr
Pablo Held - p
Oliver Lutz - b

Abendkasse:24,00 €
Vorverkauf:24,00 €
Ermäßigt:12,00 €
Mitglieder:0,00 €

+++ Vorverkauf endet 24 Stunden vor Konzertbeginn. Restkarten an der Abendkasse. +++

Mal quirlig und aufgeregt, mal deep und emotional: Wie ein Treffen unter guten Freunden klingt das Quartett um Oliver Lutz.

Er, der Bassist, ist der Gastgeber dieses musikalischen Kränzchens, der sich aber zurückhält und seinen Gästen Freiraum gibt: Pablo Held gehört zu den erfolgreichsten Jazzpianisten Europas und bringt als Sideman immer wieder neue Gedanken und Motive ins Spiel – und ist übrigens für einige der Kompositionen verantwortlich. Tineke Postma, die leidenschaftliche, zuweilen gar orkangleiche niederländische Saxophonistin, sprudelt nur so vor musikalischen Ideen. Und am Schlagzeug der Mannheimer Professor Peter Gall, virtuos und vielfältig.

Alle vier um die vierzig; erfahren genug, um erste Klasse abzuliefern; und jung genug, um viel Neues zu wagen und noch absolut zukunftsgerichtet zu denken.

Erzählungen aus der Vergangenheit – vertraute Sounds der 70er und rockige Elemente – vermischen sich bei RE:CALAMARI mit den Klängen des Future-Jazz, elektronisch, pulsierend, überraschend. Die Musiker lassen sich geradezu hemmungslos auf alles ein, was ihnen Oliver Lutz vorgibt und vor allem was ihnen allen Spaß macht.

Um beim Bild des Treffens unter Freunden zu bleiben: Die Soli erzählen eigene, individuelle Geschichten der einzelnen Musiker, mal lyrisch, mal kraftvoll. Sobald sie aber ein gemeinsames Thema, eine gemeinsame Erinnerung finden, wird der Sound unwiderstehlich homogen – und man hört nicht nur, man fühlt jede einzelne Note. Ist es Post-Bop oder Fusion? Oder vielleicht Modern Creative Jazz Rock? Egal: Es ist energetisch, virtuos, träumerisch und einfach bemerkenswert.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden