Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Seebühne in der Wilhelminenaue bietet großartiges Panorama – und den schönsten Sonnenuntergang Bayreuths. Sie war der zentrale Veranstaltungsort der Landesgartenschau 2016. Die Bayreuther/innen und ihre Besucher/innen liebten ihre Seebühne und genossen die besondere Atmosphäre dieses einzigartigen Veranstaltungsortes.

Ausreichend Parkmöglichkeiten finden sich in der Äußeren Badstraße am Geländeeingang (Navigationseingabe: Äußere Badstraße / Ecke Kerschensteinerstraße).

Adresse:

NE-Oldstars-Bayreuth


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Oldstars Bayreuth

Datum:

Fr. 11. März 2016
um 20:00 Uhr

Veranstalter:

Musiker = Veranstalter

Besetzung:

Stefan Mörlein - tb, voc
Peter Grund - tp
Bernd Meile - sax, cl
Markus Wieding - g, bj
Simmii Bühring - sous, b
Lucki Nürnberger - dr

Karten nur noch an der Abendkasse.
Schon als Jugendlicher war Stefan Mörlein ein ganz wichtiger Botschafter des lokalen Jazz: Bereits in den Fünfzigerjahren war er als Jungposaunist der Teenager-Band „Dixie Babies“ im Dienste des Bayreuther Jazz unterwegs. Als gereifter Instrumentalist und Sänger ist er es bis heute. Mit seinen Oldstars Bayreuth wird der Altmeister am 11. März im Borracho, dem ehemaligen Jazzkeller, in historischer Umgebung ein Sonderkonzert geben. Wir freuen uns auf eine musikalische Zeitreise, die nichts von einer melancholischen Trauerfahrt haben wird, sondern ein wilder Ritt nach Dixieland und in die Gründerzeit des Jazzkellers zu werden verspricht.

Begleitet wird Stefan Mörlein von alten Bekannten, die auf ihren traditionellen Instrumenten (inkl. Sousaphon und Banjo) ohne große Elektronik zeitlose Musik präsentieren werden. Musik, „bei der damals noch nicht die Gefahr des Vergessenwerdens bestand“, wie die Oldstars in ihrer Konzertankündigung schreiben. Aber was heißt hier eigentlich damals? Auch heute noch besteht beim Dixieland keinerlei Gefahr des Vergessenwerdens. Schließlich ist diese Musik für ihre Fans ein essenzieller und absolut unverwüstlicher Alltagsbegleiter, der wie die Jeans oder das Baumwollhemd gar nicht aus der Mode kommen kann!

„Back to the roots“ heißt es also am 11. März, wenn eine prägende Band des Bayreuther Jazz sozusagen zum Geburtsort des Bayreuther Jazz zurückkehrt. Huch, jetzt sind wir ja doch noch etwas sentimental geworden. Aber keinesfalls melancholisch. Auf geht’s zum wilden Ritt nach Dixieland!

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.youtube.com zu laden.

Inhalt laden