Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Podium im Gerberhaus

Adresse:
Gerberplatz 1
95444, Bayreuth, Deutschland

Olaf Ton

Datum:

Fr. 11. März 2005
um 20:30 Uhr

Location:

Podium im Gerberhaus

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Richard Koch -tp-Benjamin Weidekamp -as/cl-
Matthias Müller -tb-
Michael Haves -bss-
Christian Marien -dr-

Zeitgenössischer Jazz

Die Band OLAF TON entstand im Oktober 2000 in Berlin. Die Musiker kennen sich aus zahlreichen Projekten, einige arbeiten bereits seit zehn Jahren zusammen. Olaf Ton beweist, dass Jazz nicht nur für eingefleischte Fans taugt. Das Quintett eröffnet mit seiner frischen Herangehensweise, der Einbeziehung verschiedener Stilistiken, wenn ihre Verwendung musikalisch geboten scheint, und vor allem einer humorvollen Note einen neuen Zugang zu zeitgenössischem Jazz. Das Ergebnis ist dabei alles andere als banal. Vielschichtig, tiefgründig, spannend instrumentiert und musikalisch spannungsvoll präsentiert sich das junge Ensemble. Im Frühjahr 2002 gewann Olaf Ton den vom Berliner Senat ausgeschriebenen Kulturpreis Studioprojekt Jazz.

Im Herbst 2002 war Olaf Ton in der Schweiz und in Süddeutschland auf Tournee und hat im Dezember seine erste platte eingespielt, die im Oktober 2003 bei Leo Records veröffentlicht wurde. Seitdem tourt Olaf Ton regelmäßig im In- und Ausland und spielte u.a. beim 27. int. Jazzfest Leipzig (Okt. '03), dem Projekt "Weltfestspiele '73 Heldinnen, Bands und Klassenbrüder" (Berlin Aug. '03), dem deutschlandweiten jazz-nachwuchsfestoval in Leipzig (März '03), auf der ifa Berlin (Sept. '01), dem 4. winterjazzfest Rottweil (Nov. '03), dem Jenaer Jazzfrühling (März '04), Jazz in der Lohmühle (Berlin Juli '04), Jazz on a summers night (Greifswald Aug '04), 4. Jazz & Blues Award (Berlin Sept '04) 2004 gewinnt OLAF TON den 4. Jazz & Blues Award Berlin. Seit Mitte 2001 gibt es auch das durch Benjamin Weidekamp und Gebhard Ullmann initiierte Olaf Ton Big Band Projekt: Stereo Lisa (mit zwei Sängerrinnen), das im Oktober 2003 eine platte aufgenommen hat.

Ihr Durchschnittsalter liegt weit unter 30 Jahren. Das mag ein Grund sein, weshalb OLAF TON derart heißblütig und passioniert zu Werke gehen. Diese jungen Berliner klingen einfach hungrig, ihre Neugierde wirkt unbändig und vor allem: Authentisch. Aber eine derartige Frische und wohltuende Spontaneität auch in den festgezurrten Kompositionsstrecken allein ihrem Alter zuzuschreiben, ist nur ein Teil der Erklärung. Denn die fünf können gleichzeitig auf eine beachtliche Lehr- und Spielpraxis verweisen, die ihnen die Umsetzung manch ausgeklügelter Idee erleichtert. Mit drei Bläsern (Trompete, Saxophon/ Klarinette, Posaune) plus Bass und Schlagzeug toben sich OLAF TON in den durchgehend eigenen Stücken lustvoll wie intelligent aus. Als wollten sie die "heilige Kuh" Jazz schlachten, turnen sie Hacken schlagend durch die Musikgeschichte, klingen mal zappaesk, dann wie einen rumänische Hochzeitskapelle, wechseln im Stück abrupt den Rhythmus, springen schwungvoll auf den dahinbrausenden Rock'n Roll Express, swingen elegant und – begeistern letztendlich.

Pressestimmen:
"Blasmusik von einem anderen Stern" (Süddeutsche Zeitung 28.11.03)

"virtuos, intensiv und witzig" (Hofer Anzeiger o5.12.03)

"Feuerwerk der Einfälle" (LT 29.11.03)

"Fesselnd ab dem ersten Ton" (Münchener Merkur Feb. '04)

"Originalität, Spielwitz und technische Perfektion sind die Zutaten für eine fesselnde Mischung, die von Free-Jazz bis Hip-Hop reicht?. In ekstatischen Höhenflügen zelebrieren die Instrumentalisten ihre geradezu besessene Spielfreude." (Darmstädter Echo o9.o3.'04)

"Ein musikalisches Gebräu, das bei OLAF TON mit skurrilem Humor und berstender Leidenschaft angereichert ist und jeden Saal zu kochen brachte? Von diesen Freigeistern darf zu Recht noch Grosses erwartet werden." (Süddeutsche Zeitung o9.o2.04')

"Ihr Name ist Olaf Ton. Ein Quintett, das mit viel Spaß das ursprüngliche Gefühl des Jazz aus seiner wilden Anfangszeit zum Besten gibt." (Ostsee-Zeitung 09.08.'04)

"Sie proben die Anarchie: OLAF TON, das etwas andere Jazz Quintett, begeisterte im Cave 61 Heilbronn." (Heilbronner Stimme 10.o2.'04)