Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

Marius Neset Quartet

Marius Neset Quartet

Datum:

So. 13. November 2022
um 19:30 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Besetzung:

Marius Neset - sax
Elliot Galvin - keys
Connor Chaplin - b
Anton Eger - dr

Abendkasse:25,00 €
Vorverkauf:25,00 €
Ermäßigt:20,00 €
Mitglieder:20,00 €

+++ Ein Eintritt für alles: Kennen Sie schon den Festivalpass für alle Konzerte des Bayreuther Jazz-November? +++

Wenn ein Saxophon Grenzerfahrungen macht, dann wird es mit ziemlicher Sicherheit von Marius Neset gespielt. Der Norweger gehört zurzeit zum Besten, was die europäische Jazzszene zu bieten hat. So gut, dass sogar die Amerikaner, die sich ja sonst eher nicht für den alten Kontinent interessieren, auf ihn aufmerksam wurden: 2016 wurde er vom Downbeat Magazin als einziger Europäer in die Liste der „25 for the future“ gewählt – und vor wenigen Tagen erneut aufs Podest gehoben als eine der 15 interessantesten europäischen Bands.

Von endloser Zirkularatmungs-Artistik in extremer Bebop-Geschwindigkeit sprechen die einen, von einem Wunder die anderen, von cinemaskopischer Fantasie und von neuen Dimensionen. Marius Neset führt sein Instrument technisch in einzigartiger Virtuosität und bleibt dabei musikalisch und emotional gleichzeitig bei jeder einzelnen Note auf der Höhe. Wobei von „einzeln“ kaum die Rede sein kann – Marius schafft es immer wieder, das Saxophon wie zwei oder drei Instrumente klingen zu lassen.

Im Laufe seiner noch gar nicht so langen Karriere – 2005 die erste Band (JazzKamikaze), 2011 das erste eigene Album – experimentierte der Norweger bereits mit verschiedensten Formationen, vom Duo bis zum Quintett, von klassischer Jazzbesetzung bis zum Symphonieorchester. Seine Kompositionen wurden unter anderem vom Trondheim Jazz Orchestra, der London Sinfonietta und der Danish Radio Big Band aufgenommen. Natürlich mit Marius am Saxophon.

Im Bechersaal begleiten den Jungstar Elliot Galvin an den Keys, Connor Chaplin am Bass sowie Anton Eger an den Drums und legen ihm einen perfekten Klangteppich zu Füßen, auf dem sich Marius austoben kann, mal sanft und lyrisch, mal temperamentvoll, immer fantasievoll und selten geplant.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden