Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Zentrum

DAS ZENTRUM ist seit über 30 Jahren lebendige Begegnungsstätte für unterschiedliche Zielgruppen. Es ist fester Kulturbestand der Stadt Bayreuth und im oberfränkischen Raum einmalig.

Mit einem speziellen Sitzplan (140 Sitzplätze im Europasaal) und u.a. einer sehr guten Raumlüftung können alle im Corona-Jahr 2020 geltenden Regelungen vorbildlich umgesetzt werden.

Adresse:
Äußere Badstraße 7A
95448, Bayreuth, Deutschland

Website:
https://www.das-zentrum.de/

Telefon:
0921 - 9800800

NE-LBT-600x600px-JazzNov-2024-by-Marie-Lehmann

Marie-Lehmann

LBT

Datum:

Sa. 09. November 2024
um 22:30 Uhr

Location:

Das Zentrum

Veranstalter:

MOTION Kommunikationsgesellschaft mbH

Besetzung:

Leo Betzl – p
Maximilian Hirning – kb
Tim Sarhan – dr

Abendkasse:12,80 €
Vorverkauf:12,80 €
Mitglieder:12,80 €

+++ Diese Veranstaltung ist nicht nur Teil des Jazz-November, sondern auch des Bayreuther Kneipenfestivals. Ihr könnt das Konzert entweder mit dem Festivalpass des Bayreuther Jazz-November genießen. Oder Ihr kauft Euch ein Ticket für das Bayreuther Kneipenfestival. +++

Ein Klavier, ein Kontrabass und ein Schlagzeug. Herauskommt: LBT. Lebendiger Techno, ausschließlich akustisch erzeugt. Ohne Computer oder Synthesizer, dafür mit umso mehr Variation und vor allem: Improvisation. Techno und Impro? Das Leo Betzl Trio zeigt es. Techno à la Modern Jazz, wenn man so will. So viel Unterschiede gibt es zwischen diesen Genres nämlich gar nicht. Jazz und Swing waren angesagte Tanzmusik. Techno ist es heute.

Die Jungs – Leo Betzl (p), Maximilian Hirning (kb) und Tim Sarhan (dr) – sind wahre Improvisations-Genies. Gemeinsam studierten sie Jazz an der Hochschule für Musik und Theater in München. Im dritten Semester entstand dann LBT – seit 2020 spielt die aktuelle Besetzung. Vom zeitgenössischen Jazz kommend, zum Techno weiterentwickelt – ihren Stil beschreiben sie selbst als „für Jazzmusiker ganz schön cool.“

Mittlerweile haben sie mehrere Alben und eine EP veröffentlicht. Während „Levitation“ (2016) noch fast ausschließlich aus Leos Feder stammte und sich zum Modern Jazz zuordnet lässt, hat Maximilian dann mit „Way up in the Blue“ (2018) das erste Techno-Set komponiert. Diese Wandlungsfähigkeit ist beeindruckend – und hat einen riesigen Vorteil: egal ob Jazz oder Techno, Festival oder Konzert – in beiden Kontexten erhalten sie jede Menge Zuspruch.

Und ihre Live-Shows sind wirklich erstaunlich: Vor Einfallsreichtum sprühend erschaffen sie mit vollem Körpereinsatz facettenreiche Sounds, stets angetrieben von einer pulsierenden Kickdrum – von mediativ bis tripartig. Ihr Markenzeichen? Vielschichtigkeit. Mal wird der Bass sanft gestrichen oder schier zerfetzt. Mal spielen sie harmonische Melodien am Klavier, mal werden die Saiten mithilfe eines Plektrums bearbeitet oder die komplette Bandbreite des Schlagzeugs voll ausgeschöpft. Ein Toy-Piano im Einsatz, Spraydosen und etliches mehr – wollen wir nicht zu viel verraten. Eins ist sicher: Es wird ein außergewöhnlicher Mix aus pulsierenden Beats und jazzigen Melodien – den ihr garantiert noch nie erlebt habt!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Konzertvorschläge: