Lade Veranstaltungen

Becher-Saal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Becher-Saal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

Hyperactive Kid

Datum:

Sa. 08. Februar 2014
um 20:30 Uhr

Location:

Becher-Saal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Im November 2007 waren die Berliner Jungs von Hyperactive Kid schon einmal zu Besuch bei uns in der Bayreuther Jazz-Landschaft. Sind die „Kids“ inzwischen erwachsener, ruhiger geworden? Älter, ein wenig. Erwachsener, mag sein. Aber sicher nicht ruhiger. Bester Beweis für die ungebrochene Hyperaktivität der Combo ist das jüngste Album „Mit dir sind wir 4“. Richtig, veröffentlicht in 2010, hat die CD auch schon wieder ein paar Jahre auf dem Buckel. Aber wer ernsthaft glaubt, Ronny Graupe (Gitarre), Philipp Gropper (Saxofon) und Christian Lillinger (Schlagzeug) hätten inzwischen an unbekümmerter Experimentierfreude eingebüßt, kann sich im Becher-Saal eines Jazzigeren belehren lassen.„Vor allem geht es ihnen darum, in einem kollektiven Miteinander den pulsierenden Atem des Lebens erklingen zu lassen“, schreiben Hyperactive Kid auf ihrer Website. Dass sie dabei komplett auf einen Bass verzichten, erscheint gewagt, zumal auch ein hörbar gemachter Lebens-Atem sicher nicht nur aus luftigen Höhen besteht. Doch den vermeintlichen Nachteil des fehlenden Basses improvisieren die drei Bandmitglieder gekonnt weg und schlängeln sich mit „harmonischen, disharmonischen Innovationen von Komposition zu Komposition“, wie es Rainer Molz von monstersandcritics.de treffend beschrieb.
Nein, der Eindruck täuscht nicht: Hyperactive Kid machen phasenweise anstrengende Musik. Das ist sie vor allem dann, wenn sie mit dem Bekannten jongliert, um es sofort wieder auf neue Bahnen zu schubsen. Doch das Sich-Reinhören lohnt sich, denn unmittelbar danach eröffnet sich die vergnügliche Raffinesse dieser immer noch jungen Band.
Besetzung:
Ronny Graupe g
Philipp Gropper sax
Christian Lillinger dr