Veranstaltungen laden
  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Henry

  • Datum:Samstag, 09. Dezember 2017
  • Ort:Becher-Saal
  • Zeit:20:30 Uhr

Karten für Mitglieder mit freiem Eintritt bitte reservieren unter karten(at)jazz-bayreuth.de.

Wenn Nicole Johänntgen voll aufdreht, kann man sie wohl noch im letzten Winkel ihrer Heimat, dem Saarland hören. Sie ist ein echtes Energiebündel. Eine Musikerin, die mit ihrer Energie andere um sich herum ansteckt, ja mitreisst.

Die Wahlschweizerin hat den Jazz schon mit der Muttermilch aufgesogen und liebt musikalische Ausflüge: Funk, Soul, Pop – so sei es eben Jazz für eine Weile.

Als Jazzerin ist sie quasi von Berufs wegen ständig im Aufbruch zu Neuem. Darum hat Johänntgen für ihr neues Album „Henry“ sozusagen musikalische Ahnenfroschung betrieben: Anstatt in der Wahlheimat Schweiz aufzunehmen, ist sie einfach mal nach New Orleans geflogen und hat dort aufgenommen. New Orleans – die Wiege des Jazz an sich als Geburtsort eines neuen Johänntgen-Sounds.

Und weil der New Orleans-Jazz dazu noch so schön lebensfroh und energiegeladen ist wie eben Johänntgen selbst, hat sie den Klang aus „The Big Easy“ mitgebracht und zu einer Besetzung geformt, die wahre Klangwucht verspricht: Tuba, Posaune, Schlagzeug und Saxophon – da ist ordentlich Luft in den Lungen.

Da trifft Marching Band auf Jazz-Quartett, Groove auf Wucht und Komplexität auf Lebensfreude.

Nicole Johänntgen möchte bei Henry nicht als Bandleaderin auftreten: Das Team zählt. An der Posaune steht René Mosele, Schweizer wie Clemens Kuratle (Schlagzeug). Das Quartett rundet der Schwede Jörgen Welander (Tuba) ab.

Alle drei sind feste und wichtige Größen europäischen Jazz-Szene.

Zusammen mit uns beschließen sie das Bayreuther Jazz-Jahr mit einem „Zurück zu den Wurzeln“ des Jazz an sich. Könnte es einen schöneren Jahresausklang geben?

Besetzung:
Nicole Johänntgen sax
René Mosele trb
Jörgen Welander tuba
Clemens Kuratle dr

AK 16 € / ermäßigt 8 €

Nicole Johänntgen

Becher Bräu