Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-Fjoralba-Turku-Quartet-1HJ-2012


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Fjoralba Turku Quartett

Datum:

Sa. 04. Februar 2012
um 20:30 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

„Was für ein Debüt!“ und „Die Entdeckung unter den Jazzsängerinnen 2010“ schwärmte die Kritik, als die Sängerin Fjoralba Turku vor eineinhalb Jahren ihre erste CD „Joshua“ veröffentlichte. Gewiss, das waren auch Vorschusslorbeeren für das Versprechen, das sie gegeben hatte, indem sie mit einer unerwartet kraftvollen und erstaunlich reifen Stimme die Lieder und die Sprache ihrer Heimat Albanien in den Jazzkosmos überführte.Nun wird aus dem Erstaunen Begeisterung: Denn mit ihrem zweiten Album „serene“ bestätigt Fjoralba Turku das Lob und die großen Hoffnungen. Eindrucksvoll demonstriert sie ihr größtes Talent: Singend Geschichten zu erzählen – stets ist es ihr unverkennbarer, unverwechselbarer Individualstil, der alles was sie anpackt organisch zusammenfügt.
„serene“-   heiter und gelassen, so kann man die neuen Kompositionen aus der Feder Turkus und ihres Bassisten Paulo Cardosos beschreiben.
Auch einige wenige ausgewählte Melodien aus dem albanischen Musikschatz sind diesmal dabei:
„Kaum eine Sprache ist so lautreich wie die albanische. Für Vokale und Konsonanten der Fremdsprachen finden sich meist Entsprechungen im Albanischen. Ein Glücksfall ist es, wenn man dann auch noch ein so feines Gehör und eine so tadellose Diktion hat wie Fjoralba Turku. Ihre albanischen Lieder braucht man übrigens nicht zu verstehen. Sie könnte Zeitungsanzeigen und Kassenzettel rauf und runter singen und uns allein schon damit bewegen und beglücken.”  Marcus A. Woelfle

Ihre gefeierte Gruppe: der großartige junge Schlagzeuger Fabian Rösch und der wunderbare junge Pianist Simon Seidl und allen voran Paulo Cardoso, einer der ganz Großen des Jazz-Basses und Fjoralba’s Mentor und Begleiter.
Ihnen allen schenkt Fjoralba Turku hier ebenso viel Vertrauen wie ihr gegeben wird. Ein letzter Grund, warum die Geschichte der Fjoralba Turku immer besser und besser wird.

Fjoralba Turku (voc)
Paulo Cardoso (b)
Simon Seidl (p)
Fabian Rösch (dr)