Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bechersaal

Jazz & Braukultur? Wir finden, das passt hervorragend zusammen. Die meisten unserer Konzerte finden im Veranstaltungssaal der Brauerei Becher statt, der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths. Die Tradition ist hier allgegenwärtig. Aber sie wird konsequent vermischt mit der Moderne, das erkennen die Besucher schon am ungewöhnlich gestalteten Eingangsbereich der Brauerei Becher. Die besondere Atmosphäre ist auch oben zu spüren, im Konzert-Saal, der Platz für 160 Besucher bietet. Er ist urgemütlich, ganz traditionell, Essen & Trinken inklusive. Hochgradig modern hingegen ist die Technik, die wir im Bechersaal installiert haben: Unsere Soundanlage wird auch von den bühnenerfahrenen internationalen Jazz-Top-Acts, die hier spielen, gerne gelobt.

Adresse:
St.-Nikolaus-Straße 25
95445, Bayreuth

Website:
www.becherbraeu.de/

Telefon:
0921 - 68993

NE-Eva-Kruse-On-the-Mo


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Eva Kruse “On the Mo”

Datum:

Fr. 27. Januar 2017
um 20:30 Uhr

Location:

Bechersaal

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Besetzung:

Lars Zander - sax
Uwe Steinmetz - sax
Christian Jormin - p
Eva Kruse - b
Eva Klesse - dr

Karten für Mitglieder mit freiem Eintritt bitte reservieren unter karten(at)jazz-bayreuth.de.
Von der Elbe an die Ufer des Mistelbachs: Eva Kruse ist zu Gast im Becher-Saal! Die Hamburgerin kommt natürlich nicht allein, sondern mit vier Mitmusikern. Mit zweien davon hat sie auch ihr aktuelles Album „On the Mo“ aufgenommen – das „Mo“ steht dabei für Moped und damit auch für „move“, für Bewegung. Denn wer aus Hamburg stammt, kennt sich aus mit Reisen und weiß, dass immer alles im Fluss ist.

Das merkt man der Musik von Eva Kruse auch mit jedem Zupfer an: Sie ist eine, die den Groove lebt und atmet. Auf der Bühne wiegt Eva Kruse sich zum Rhythmus, tanzt geradezu mit ihrem Bass. Das gefiel auch der Jury des Jazz Echo: Mehrfach gewann sie den renommierten Preis schon. Zuletzt in der Kategorie „Beste Bassistin national“. Das ist eine Marke. Sie gehört damit, aber nicht nur deswegen, unbestritten zu den besten Jazz-Bassisten Deutschlands.

Sie selbst würde das vielleicht gar nicht so sehen, gelten Hanseaten doch gemeinhin als notorisch bescheiden. Doch das Urteil der Fachpresse über sie ist eindeutig: „Diese Musik kann schweben“, meint BR-Klassik. Der NDR schreibt, sie habe „eine Weltkarriere“ begonnen, „die die deutsche Jazzszene selbst überraschte.“

Vielleicht wurde es ihr zwischendrin ein wenig zu viel Trubel. Deswegen lebt Kruse jetzt in Schweden, auf einer der malerischen Schären-Inseln. Aber das mit der Weltkarriere kann man nicht leugnen: Zusammen mit Michael Wollny gründete sie 2002 das Trio [em] – immerhin eine Formation, die den „Young German Jazz“ international mit berühmt machte.

Jetzt, zwei Geburten später, hat Kruse nichts von ihrer Brillanz eingebüßt. Als Leaderin ihres Quintetts strahlt sie noch genauso hell wie eh und je. Vielleicht hat die Reife ihr nur noch ein bisschen mehr Groove verschafft.

Immer noch steht sie auf raffinierte Eigenkompositionen. Dabei lässt sie, ganz Teamplayerin, jedem Ensemble-Mitglied die Luft zu atmen und den Platz, Eigenes zu schaffen. Ja, Eva Kruse ist ein Stern am deutschen Jazz-Himmel. In Bayreuth geht er am 27. Januar 2017 auf.

 

AK 16 € / ermäßigt 8 €

Veranstaltungsort Becher Bräu

Eva Kruse “On the Mo”

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.youtube.com zu laden.

Inhalt laden