Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Podium im Gerberhaus

Adresse:
Gerberplatz 1
95444, Bayreuth, Deutschland

Erdmann 3000

Datum:

Sa. 12. Februar 2005
um 20:30 Uhr

Location:

Podium im Gerberhaus

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Frank Möbus – guitarDaniel Erdmann – tenor sax
Johannes Fink – bass
John Schröder – drums

Daniel Erdmann gründete sein Quartett 1999 unter dem Namen Erdmann 2000. Seit 1994 in Berlin beheimatet, war für ihn die Zusammenstellung der Musiker eine logische Folge auf seiner Suche nach einem zeitgemäßen Berliner Sound. Über die erste CD der Band (erschienen im Jahr 2000 bei Jazz4ever Records) schrieb Wolf Kampmann:

"Mit seinen Gespielen vom Roten Bereich hat der junge Berliner Reed-Löwe eine Sprache gefunden, die ohne Anbiederungen wie ein Spaziergang über baustellengesäumte Straßen seiner Heimatstadt klingt. Ein Album voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen, das den Umbruch der Stadt unsentimental dokumentiert und Berlin gut zu Gesicht steht."

2001 bekam Daniel Erdmann ein Arbeitstipendium des deutsch-französischen Kulturrates und verlegte die Hälfte seines Wohnsitzes nach Paris. Hier entstanden auch die meisten neuen Kompositionen für Erdmann 3000. Die neue CD, aufgenommen in Weimar im März 2004, wird im Febraur 2004 bei Enja Records erscheinen.

Erdmanns Ton bringt tonnenschwere Lasten in den Schwebezustand. Er hat die Jazz-Tradition von der Pike auf gelernt, Coleman und Coltrane verinnerlicht wie kaum ein anderer. Da steht keiner, der uns erzählen wollte, was er alles über den Jazz weiß. Nein, er sucht mit dem Publikum nach einer gemeinsamen Sprache." Tagesspiegel

"Solch vielschichtiger Jazz bedarf keiner stilistischen Festlegung. Er macht den Zuhörern einfach Spaß." Fuldaer Zeitung

"Daniel Erdmann hat sich mit seiner Band ERDMANN 2000 endgültig in die vorderste Front Berliner Jazzleader bewegt." Jazzfiles

"Mit Möbus wandert Erdmann durch komplexe Musiklandschaften, durch ebenen gehauchter Tonschwaden hinauf zu ekstatischen Gipfeln ungebändigter Expressivität." Darmstädter Echo

"Es wimmelt nur so von pikanten Melodiepartikeln, rythmischen Feinschmäckerchen, von verblüffenden Gestaltungsideen.(…)brillante Ausführung eines brillanten Konzepts. Ein bemerkenswertes Konzert!" Dresdner Neue Nachrichten

Daniel Erdmann wurde 1973 in Wolfsburg geboren und lebt in Berlin und Paris. Er spielte mit Aki Takase, Ed Schuller, Conny Bauer, Gebhard Ullmann, Herb Robertson, Joe Williamson, John Betsch, Rudi Mahall, Pierre Dörge, Tony Buck, Hasse Poulsen u.v.a. Initiator von diversen deutsch-französischen Projekten. Konzerttourneen zu Festivals und Jazzclubs in Europa, Amerika und Asien.

Frank Möbus wurde 1966 geboren. Er ist sehr erfolgreich mit Bands wie Der Rote Bereich oder Carlos Bica's Azul. Konzerte weltweit u.a. Ray Anderson, Jim Black, Kenny Wheeler, etc. Er ist Professor für Jazz-Gitarre an der Musikhochschule Weimar.

Johannes Fink geb. Am 28.2.64 in Erlangen Spielte u.a. mit Marc Ducret, Herb Robertson, Tim Berne, Ack van Rooyen, Lee Konitz, Nicholas Simion, John Betsch, Rudi Mahall, Aki Takase, Allen Praskin, usw.

John Schröder wurde 1964 geboren und spielte als Multi-Instrumentalist mit vielen amerikanischen und europäischen Musikern. Er ist auf unzähligen CD-Einspielungen zu hören, u.a. mit Enrico Rava, Chet Baker, John Schröder Trio, Lax.