Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Podium im Gerberhaus

Adresse:
Gerberplatz 1
95444, Bayreuth, Deutschland

Duo Kappa – Golz

Datum:

Sa. 21. April 2007
um 20:30 Uhr

Location:

Podium im Gerberhaus

Veranstalter:

Jazzforum Bayreuth e.V.

Weltmusik zum Zuhören.
Rolf Richie Golz – piano
Mathias Kappa – Percussion

1998 lernte R.R.Golz den Percussionisten Mathias Kappa im Proxima-Tonstudio bei Eddie Herzel kennen. M. Kappa spielte dort gerade seine erste Solo-CD ein. Spontan entstand bei Richie Golz die Idee mit Percussion und Klavier eine neue Musik zu kreieren. Mathias Kappa engagierte sich sofort und es wurde ein Programm entwickelt, das musikalisch von klassischen Elementen über Jazz und zeitgenössischer Musik einen Bogen spannen soll.

Unter dem Thema "Spiegelbilder" fand am Freitag, im Kulturzentrum "Linse" ein Konzert des Duos Kappa Golz statt. Neue Musik für Percussion und Klavier inspiriert von Jazz und moderner Klassik. Weltmusik zum Zuhören.
Die Musik von Kappa Golz lässt sich nicht kategorisieren und überrascht den Zuhörer deshalb Stück für Stück mit neuen Stilrichtungen. Seit 1998 spielen der Percussionist Mathias Kappa und der Pianist Rolf Richie Golz gemeinsam im Duo "Spiegelbilder". Drei CD's dieses musikalischen Zyklus entstanden zwischen 1999 / 2000 und dem Jahr 2003. "Unsere Stücke dokumentieren einen eigenen authentischen Weg, der sehr bildhaft ist", beschreibt Mathias Kappa, "Improvisation steht dabei im Vordergrund".

Überzeugende Spielfreude

Von dem musikalischen Improvisationstalent und der Spielfreude beider Musiker konnte sich das Publikum in der "Linse" überzeugen und seiner Fantasie freien Lauf lassen. Das erste Stück "Serengeti" verbreitete durch afrikanische Rhythmen spürbares Dschungelfeeling im ganzen Saal. Beim "City Marathon Man" tauchte man in die Einsamkeit eines Langstreckenläufers ein. Aber auch Jazzliebhaber kamen bei funkigen Bassrhythmen auf ihre Kosten und auch ein schneller Samba a la "Speedy Gonzales" wurde dargeboten. Bleibt nur die Frage offen, ob die "schnellste Maus von Mexiko" bei diesen musikalischen Höchstleistungen noch hätte mithalten können. Auch sehr Persönliches und Unerwartetes fand an diesem Abend auf der Bühne statt. Intime Prosatexte mit den Themen "Auf der Suche nach Dir" und "Bei Dir sein" von Mathias Kappa getextet und vorgetragen riefen bei den Zuschauern Gänsehaut hervor. Die reduzierte musikalische Begleitung von Piano und Trommel ließen dieser gelungenen Mischung von Musik und Poesie ausreichend Raum, um zu wirken. Auch die Auswahl der Instrumente war ungewöhnlich. So bediente sich Mathias Kappa bei dem Titel "Sowohl als auch" neben einer Kongo auch eines Wasserbehälters mit zwei Schläuchen, die wie Strohhalme benutzt wurden und "blubbernde Töne" von sich gaben. Eines der ältesten Kulturinstrumente, eine Terracottatrommel aus Ghana und ein halbierter Kürbis dienten als Schlaginstrumente bei dem Stück "Angel". Noch mal richtig Jazz verwöhnt wurde das Publikum beim Titel "Found the groove". Das Thema "Spiegelbilder" als musikalisches Miteinander und Gegenüber wurde vom Duo Kappa Golz eindrucksvoll umgesetzt und zog die Zuhörer in seinen Bann. Die extravagante Zusammenstellung der Instrumente vom Keyboard über Schlagzeug hin zu südamerikanischen Bongos, Kongas, Kongitas und vielfältigen Percussionsinstrumenten sowie die musikalische Bandbreite zeichneten diesen Abend aus.
"Unser Zyklus Spiegelbilder ist die Konfrontation unseres musikalischen Bewusstseins mit der Musikgeschichte bis in die Gegenwart", so das Duo Kappa Golz nach dem erfolgreichen Konzert, "wir wollen Anregungen zur eigenen Fantasie geben und Emotionen transportieren." Diesen Anspruch haben die beiden Musiker am Freitagabend in der "Linse" mit Bravour erfüllt.

(Schwäbische Zeitung, März 2004)