Konzertarchiv 2011

  • 16 .Jan 2011

Charles Gayle Trio

, 20:00 Uhr

Der Saxophonist und Pianist Charles Gayle gehört zu den Top Ten des schwarzen US-Freejazz. Über 20 Jahre lebte Gayle ohne Obdach auf den Straßen und in den U-Bahnschächten New Yorks als Musikant. Erst in den 1990er Jahren erhielt er die Anerkennung, die Virtuosen seiner Größe gebührt. Doch vielleicht entwickelte sich gerade in den Jahren zuvor jene unerbittlich intensive, kompromisslose Spielweise  ...
  • 28 .Jan 2011

Nu Band

, 20:30 Uhr

Lou Grassi dr Mark Whitecage sax Roy Campbell Jr. tp Joe Fonda kb Dies ist definitiv eine der stärksten Free Bop Bands aller Zeiten: Vier mit allen Wassern gewaschene Musiker, zuhause wie wenige in diesem von Coleman, Braxton, Altshul, Holland und Corea geschaffenen Idiom, Meister des Klangs, Götter des Jazz. Begeistert und außer sich möchte man rufen: 'The Nu  ...
  • 11 .Feb 2011

Harmzone

, 20:30 Uhr

Startbahn Jazz Preisträger auf Bayerntour "Harmzone" ist ein Quartett, das während des Studiums an der Hochschule für Musik Nürnberg durch intensive Zusammenarbeit innerhalb der Jazzabteilung entstanden ist. Die unterschiedlichen musikalischen Hintergründe der vier Musiker begegnen sich in einer Welt voller Lebendigkeit, Spannung und Interaktion. Der Versuch, komplexe rhythmische und harmonische Strukturen einfach und kompakt klingen zu lassen, formt seit nunmehr  ...
  • 19 .Mär 2011

Transit Room

, 20:30 Uhr

Ein verschworenes französisch-deutsch-norwegisch-schweizerisches Gespann sorgt mit frischem Innovationsgeist, Fantasie und Tiefgang für Unruhe im Raum. Gemütliches Zurücklehnen ist da weder auf der Bühne noch beim Publikum angesagt. Dafür genießen die sechs Musiker zu hör- und fühlbar den Wandel als Konstante, dafür loten sie zu gerne das volle Spektrum der Möglichkeiten ihrer Instrumente aus – und einen Schritt mehr. Transit Room  ...
  • 25 .Mär 2011

mit4spiel5

, 20:30 Uhr

„Vor Jazz muss niemand Angst haben“, gibt Jan-Philipp Wiesmann, Schlagzeuger der Gruppe, die kollektive Losung aus. Will heißen: Mit4spiel5 kann jeder hören. Das Quartett arbeitet fast ausschließlich mit Eigenkompositionen seiner Mitglieder; witzig, spritzig, anregend, ins Ohr gehend, dort aber auch verbleibend. Beim gemeinsamen Arrangieren der Stücke stellt die Gruppe gerne die teils eingängige Schlichtheit der Melodien in den Dialog mit  ...
  • 09 .Apr 2011

Metrobop

, 20:30 Uhr

Die drei ambitionierten Nachwuchsmusiker von Metrobop sind im kreativen Spannungsfeld der Berliner Jazzszene groß geworden. Kennengelernt haben sie sich im Jahre 2006 während der gemeinsamen Studienzeit am Jazzinstitut Berlin. Das klassisch besetzte Klaviertrio tastet sich in seinem Repertoire spielerisch an das musikalische Erbe der Jazztradition und zeitgenössischer Interpreten heran. Es wurden eigene Kompositionen hinzugefügt, eine eigene Klangwelt entstand. So gelingt  ...
  • 18 .Apr 2011

Art of Sound

, 20:30 Uhr

John Law: Piano/Effects/Komposition Yuri Goloubev: Bass Asaf Sirkis: Schlagzeug John Law (“wenn er mal eine CD für ECM aufnimmt wird er ein Star!” Jazzethik) bringt sein Art of Sound Trio nach Bayreuth. Mit dem hervorragenden russischen Bassisten Yuri Goloubev (u.a. Gwilym Simcock Trio) und der Schlagzeugsensation aus Israel Asaf Sirkis (Gilad Atzmon, Tim Garland). Vom leisesten Ton bis  ...
  • 30 .Apr 2011

Luca Ciarla Quartet

, 20:30 Uhr

Violinist, Pianist und Komponist Luca Ciarla ist einer der einfallsreichsten und kreativsten Künstler seiner Generation. Er gilt als aufsteigender Stern in der Jazz-Welt. Doch egal ob Jazz-, World- oder Klassik-Fans: Kritiker wie Publikum schätzen die höchst originellen Melodien und Arrangements, in denen zeitgenössischer Jazz seine Färbung von klassischer Musik bekommt, und in der Jazz wunderbar mit der traditionellen Musik von  ...
  • 23 .Sep 2011

Cordula Hamacher Quartett

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Das Quartett von Cordula Hamacher begibt sich auf eine Reise zwischen Tradition und Avantgarde. Versiert gleitet die Formation durch verschiedene Taktarten, Grooves, rhythmische Raffinessen und komplexe Harmonien. Den Rahmen bestimmen Cordula Hamachers Kompositionen, die im Spiel mit Tradition und Klischees die Erwartungshaltungen des Zuhörers immer wieder aufbrechen. Das Cordula Hamacher Quartett hebt ab, nimmt einen mit durch waghalsige und risikofreudige  ...
  • 29 .Sep 2011

Marc Hunziker Trio

Kammermusiksaal im Steingraeber-Haus, 19:30 Uhr

Veranstaltung von Steingraeber & Söhne – keine Ermäßigung für Jazzforum Mitglieder. Kartenreservierungen werden an Steingraeber weitergegeben und liegen dort an der Abendkasse bereit. Das Marc Hunziker Trio spielt seit vielen Jahren in der gleichen Besetzung mit Laura Cesar (Kontrabass), Jürg Voney (Schlagzeug) und  Marc Hunziker (Klavier). Das Trio widmet sich dem akustischen Jazztrio - Klang, ohne jegliche Elektronik  ...
  • 08 .Okt 2011

Tam de Villiers Quartet

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Der in Großbritannien geborene Gitarrist Tam de Villiers hat sich in Frankreich niedergelassen und 2007 sein Quartett mit in der französischen Jazzszene schon anerkannten Musikern gegründet: Karl Jannuska (Schlagzeug), David Prez (Tenorsaxofon) und Bruno Schorp (Kontrabass). Sie haben ein erstes Album ALBA LUX mit Kompositionen von Tam de Villiers aufgenommen, das im Oktober 2008 veröffentlicht wurde. Die CD hat exzellente  ...
  • 21 .Okt 2011

Herrenrunde feat Ack van Rooyen

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Manche Kaffeekränzchen sollten der Welt nicht vorenthalten bleiben. So auch Oliver Leichts „Herrenrunde“, ein Quartett mit dem Saxophonisten, Klarinettisten Oliver Leicht und einer wunderbaren Rhythmusgruppe mit Norbert Scholly, Gitarre, Ingmar Heller, Bass und dem Schlagzeuger Jens Düppe. Aus diesen Musikern entwickelte sich schon vor einiger Zeit die „Herrenrunde“. Vier Künstler, die miteinander und aufeinander reagieren und dabei den modern arrangierten  ...
  • 03 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Binder – Borbély

, 00:00 Uhr

Der Pianist Károly Binder und der Saxophonist Mihaly Borbély werden am Donnerstag 3.11. den Bayreuther Jazz-November 2011 eröffnen. Der ungarische Komponist Emil Petrovics beschrieb die Musik dieses Duos folgendermaßen: "Zwei Große Musiker, die sich selbst als 'Bürger von Jazzland' bezeichnen, haben eine vereinte Welt ohne Grenzen beschritten. Was sie mitgebracht haben, ist ein unvergleichbarer Reichtum an Improvisationsvermögen, an  ...
  • 03 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
The Transform Quintet

, 00:00 Uhr

The Transform Quintet, von der "Weekly Answer" als atemberaubend energetisch und dennoch klassisch edel beschrieben, ist eine der innovativsten und einzigartigsten Jazz-Bands aus Ungarn. In dem Jahrzehnt, das die Band als The Transform Quintet gemeinsam verbracht hat, entwickelte sich ein besonderer Typ des Jazz. Die Musik des Quintetts ist eine Mischung aus Mainstream-Jazz und klassischer Romantik, die auch Elemente der  ...
  • 04 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Daniel Szabo Quintet

, 00:00 Uhr

Das Daniel Szabo Quintety baut auf eine ungewöhnliche Kombination von Musikinstrumenten. Bei dieser Besetzung liegt ein Schwerpunkt auf Kammerjazz, der einen ausgezeichneten Rahmen für die charakteristischen Kompositionen Daniel Szabos liefert. Die Inspiration klassischer und Folkmusik ist ab und an offensichtlich, aber die Solos, das Rhythmusgefühl der Band und die befreiende Freude am gemeinsamen Spiel entspringen der Welt des Jazz. Jeder  ...
  • 04 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Ágnes Lakatos Group

, 00:00 Uhr

Die Ágnes Lakatos Group präsentiert im Jazz-November Eigenkompositionen vor dem Hintergrund traditioneller ungarischer Musik. Ágnes Lakatos absolvierte 1990 die Jazzgesangs-Fakultät der Liszt Ferenc Musikakademie. Über 10 Jahre lang war sie Bandleader, bis 2000 ihr erstes Album „Covered by Frost“ erschien. Seit 2004 unterrichtet sie Jazzgesang an der Liszt Academy of Music. Sie leitet die Band „East Side Jazz Company“, die  ...
  • 05 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Vortrag: Liszt als Prototyp des zeitgenössischen Superstars?

Becher-Saal, 00:00 Uhr

Franz Liszt war bekanntlich unter anderem ein Klaviervirtuose, der vor allem solistisch zu überzeugen wusste. Dabei griff er einerseits auf Melodien zurück, die gewissermaßen den Status von "Standards" erreicht hatten, und andererseits fantasierte er über diese - bis an die Grenzen seines Instruments und des (Nach-)Spielbaren. Ist Liszt somit der Vorbote von zeitgenössischen Jazzpiano-Größen wie Chick Corea, Keith Jarrett oder  ...
  • 05 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Kühn – Wollny

, 20:00 Uhr

Joachim Kühn und Michael Wollny sind ein zumindest dem Alter nach ungleiches Duo. Kühn, der 1944 in Leipzig geboren wurde, prägt bereits seit den 60er Jahren den europäischen Jazz. Der 1978 geborene Wollny wird als Senkrechtstarter bezeichnet, der durch seine Diplomarbeit über „Tonwirbel“ in Kühns Improvisationen mit dem älteren Künstler in Kontakt kam. Er bringt Kühn Bewunderung entgegen, seit er  ...
  • 05 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Purple Steps

, 23:00 Uhr

Die Band Purple Steps fand sich im September 2008 als Trio zusammen. Die Mitglieder trafen sich an der Jazzfakultät der Liszt Academy of Music. Dort stellten sie während Jam Sessions und Bandproben fest, dass ihre Idee von Musik sich stark ähnelt. Der Pianist Zoltán Bubenyák trat der Band 2009 bei. Er bereicherte den Sound der Band um verschiedene Klangfarben und  ...
  • 06 .Nov 2011

Jazz-November 2011:
Abschlussmatinee

, 11:00 Uhr

Zum Abschluss des Jazz-Novembers stehen Studierende und Absolventen der Liszt Academy of Music in verschiedenen Formationen auf der Bühne im Becher-Saal: 1/ Áron Tálas (piano) Gergely Varga (alt.sax) László Csizi (drums) Tibor Fónay (bass) 2/ Ferenc Schreck (trombone) Péter Ajtai (bass) Gergely Kovács (sopran & tenor sax) Ákos Benkó (drums) Áron Komjáti (guitar) 3/ Márió Raffael (piano) Áron Tálas  ...
  • 19 .Nov 2011

Subtone

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Subtone ist eines der Aushängeschilder der deutschen Jazzszene. Nach dem die Band 2005 noch in Berlin gegründet worden ist, sind die Musiker von SUBTONE inzwischen in Köln und New York City zu Hause. Spätestens seit ihrem dreifachen Triumph beim Internationalen Jazz-Wettbewerbs Tremplin Jazz in Avignon 2008 sind Trompeter Magnus Schriefl, Saxophonist Malte Dürrschnabel und Pianist Florian Höfner, der neu zum  ...
  • 26 .Nov 2011

Very Kühn

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Hinter dem Bandnamen "Very Kühn Quartett" verbirgt sich nicht die Idee besonders kühn zu sein und den Jazz mit der Brechstange neu zu erfinden. Vielmehr steht der Name für ein Projekt 2er Musiker gleichen Namens, die musikalisch hervorragend miteinander harmonieren. Der eine Axel Kühn ist Saxophonist u.a. bei der SWR Big Band und schon seit vielen Jahren eine feste  ...
  • 03 .Dez 2011

Klima Kalima

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Klima Kalima (Kalle Kalima, guitar – Oliver Potratz, bass – Oliver Steidle, drums) is an energetic jazz trio with an expressive and original sound. The music is, however, rooted in the tradition of modern jazz. band plays mostly Kalle Kalima's compositions. The band has released a debut album, "Helsinki on my mind", at ZYX Music in 2004. The second cd  ...
  • 09 .Dez 2011

Ramón Valle Trio

Becher-Saal, 20:30 Uhr

Ramón Valle war erst sieben Jahre alt, als er im kubanischen Holguin seine ersten Klavierstunden nahm. Entdeckt wurde er 1985 bei einem gemeinsamen Konzert mit dem inzwischen verstorbenen Pianisten Emiliano Salvador. Valle trat als Solo-Künstler sowie mit dem Jazzquartett Brújula auf zahlreichen Festivals auf und machte sich in der kubanischen und lateinamerikanischen Jazzszene schnell einen Namen. 1991 bat ihn Silvio  ...