Veranstaltungen laden
  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Ro Gebhardt Trio

  • Datum:Donnerstag, 01. Juni 2006
  • Ort:
  • Zeit:00:00 Uhr

Ro Gebhardt Trio "Acoustic Guitar Only"
feat. Jean-Marc Robin & Thomas Heidepriem

Ro hat seit Mitte letzten Jahres durch seine Zusammenarbeit mit dem Broadway-Musical-Pianisten von "Tango Forever"- Gustavo Casenave- seine Leidenschaft für akkustische Gitarre wiederentdeckt und kommt an dem Abend nur mit seiner Alhambra-Flamenco-Klampfe. Zu erwarten sind deshalb wohl Latin Tunes von Astor Piazzolla, Jobim etc… Natürlich steht auch viel Improvisation auf dem Programm… über Jazz-Standards, Flamenco-Kadenzen und natürlich auch über Songs aus der Feder des Bandleaders.

Die Besetzung:
Thomas Heidepriem, Frankfurt – upright bass
Sideman von Michael Brecker, Bill Dobbins, Dave Liebman, John Scofield, Mike Stern u.v.a.

Jean-Marc Robin, Nancy- drums Cd's mit Hal Crook, Dave Liebman, Jerry Bergonzi, Ravi
Coltrane, Mick Goodrick, George Garzone

& of course

Ro Gebhardt – nylon-string-guitar,comp,arr.

Als Gitarrist in unzähligen Jazz- , Soul- und Latin- Projekten, Komponist von Instrumental- und Vocal- Tunes bis hin zu klassischen Streichquartetten und Big- Band- Arrangements hat sich dieser Ausnahmemusiker zu einer festen Größe in der deutsch- europäischen Szene entwickelt.

Gespielt hat er bislang mit Musikern aus der ganzen Welt. Ob Brasilien, Japan, Polen oder USA. Zu seinen Kollegen zählen Artisten wie Tony Lakatos, Gunnar Plümer, Dave Samuel (Pat Metheny- Group, Spyro Gyra), Thomas Alkier (Vienna Art Orchestra), Stefan Rademacher (Billy Cobham- Band), Frank Haunschild, George Garzone, John Benitez, Erny Hames (Carla Bley), Rick Peckham, Jean- Yves Jung (Billy Cobham- Band), Claudius Valk, Havie Swartz oder Hal Crook. Mit der Band "Alegria" gewann er bereits 1989 das Landes- Jazz- Rock- Festival und studierte Komposition und Arrangement an der Hochschule in Köln. Er ist zweifacher Stipendienpreisträger an der Jazzschule überhaupt, dem "Berklee College of Music" und studierte dort mit exzellenten Ergebnissen.

1996 wurde ihm in Boston/ USA der "Stephen D. Holland Award" für besondere künstlerische Leistungen verliehen.

John Abercrombie: "He is an extremly versatile player and composer; well schooled in the tradition of jazz, and also in it's more universal applications. I recommend him most highly."

Mick Goodrick:"Roland has great technical prowess, excellent compositional skills and developed his own unique voice as a guitarist."

Newcomer bei dem deutschen Major- Label "mood- records" Die CD "Lazy Days" wurde von der deutschen Fachpresse (Gitarre& Bass, Keyboards) zur CD des Monats gewählt.
Im Juni 1998 wurde sein Trio von dem französischen Jazz-Papst André Francis zu "Jazz à la defense" nach Paris eingeladen. Im gleichen Jahr erscheint Gebhardts Musik auf dem EFA-Sampler " Adventures in Guitarland",auf dem die derzeit bekanntesten deutschen Gitarristen zu hören sind.

Einladungen vom SR, Jazz Onyx, RTL, dem HR, dem WDR, dem SWF,Radio Ukraine, Radio Francaise, BR, SFB, DR Berlin, Radio Senegal und dem sozio-kulturellen Radio Luxemburg sind bisherige Etappen seiner Arbeit bei nationalen und internationalen Medien.Roland Gebhardt verfügt über langjährige Erfahrung im Unterrichten von akkustischer und E- Gitarre.

Neben seiner Arbeit als konzertierender Künstler und Komponist ist er Workshop -Dozent an den verschiedensten Musikhochschulen und Konservatorien (Köln, Nürnberg, Freiburg, Luxemburg, Nancy, Mainz) und schreibt Workshop- Kolumnen für nationale Fachmagazine wie z.B. "Gitarre& Bass" und "Keyboards".

Festivals:
Jazz- Fest Saarbrücken, St. Wendel, Luxemburg, Worms, Hildesheim, Heidenheim,
St. Ingbert, Arnstadt, Dahn, Flein, Trier, Landstuhl, Brüssel, Klagenfurt, Bonn, Aalen, Ostsee- Jazzfest, Hessen Jazzfest, Jazz de la Defense Paris, 2000 Jahr- Feier Saarbrücken, Dritter deutscher Jazz- Rock- Wettbewerb, RENDEZVOUS de l'ERDRE- Nantes, Jazzopen Stuttgart, Staatskanzlei Berlin, Jazzfest Vilshofen, Umbria Jazzfest/ Italien, Thüringer Jazzmeile, Willy Brandt- Ausstellung, Sommermusik Saarbrücken, Harlem Meer Festival, Jazzfest Leverkusen, Artparty Zweibrücken, Central Park Jazz NYC etc.