Veranstaltungen laden
  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Jazz-November 2015:
Neil Cowley Trio

  • Datum:Donnerstag, 12. November 2015
  • Ort:Richard-Wagner-Saal, Musikschule
  • Zeit:20:00 Uhr

„Das Neil Cowley Trio macht Musik für Menschen, die tagsüber durch die City hetzen und abends in den Vororten beim Rotwein von der Terrasse auf Schafe gucken“, schrieb mal jemand auf der Website einer großen Wochenzeitung. Anders ausgedrückt: Das Neil Cowley Trio macht Musik für uns, also für ganz normale Bürgerliche, die früher schon mal länger in der Kneipe saßen und heute Kissen und Jacke holen, wenn es „langsam frisch wird“ beim Schafegucken auf der Terrasse. Genau deshalb passt diese eigenartige Mischung aus Eingängigkeit und rebellischer Attitüde, die schon als Jazz für Rock-Fans bezeichnet wurde, geradezu perfekt zu uns.

Aber Vorsicht beim Zurücklehnen, sicher ist hier nämlich gar nichts: Neil Cowley, der Namensgeber und Pianist des Trios, ist der Sohn eines Komikers und hat von seinem Vater so einiges an Entertainer-Qualitäten geerbt. Zwischen die langen Piano-, Bass- und Drums-Linien, die teils zum mentalen Entschwinden einladen, teils zum heftigen Mitgrooven, streut der Mann schon mal einen lockeren Spruch, der von verschmitztem Wortwitz zeugt.

Seine Kompositionen und seine Musik allerdings, die nimmt er sehr ernst. Bereits früh klassisch ausgebildet, spielte Neil Cowley schon als Zehnjähriger in der Queen Elizabeth Hall, London. Nach Ausflügen in den Soul, Funk und Acid Jazz (z.B. mit den Brand New Heavies), nach Gastspielen auf Alben weithin bekannter Sängerinnen wie Adele und Birdy widmet sich Cowley heute vornehmlich seiner Trio-Tätigkeit.

Das lohnt sich definitiv: Schon das energiegeladene Debüt „Displaced“ (2006) wurde als bestes Album mit dem BBC Jazz Award 2007 ausgezeichnet. Die aktuelle CD „Touch and Flee“ präsentiert sich im Vergleich zu den vier Vorgängern in einem eleganteren Gewand. Truly sophisticated eben! Eine reife Leistung für jemanden, der sich selbst als „Kneipen-Rock’n’Roll-Klavierspieler“ bezeichnet und dabei zu vergessen scheint, was er als Jazz-Pianist zusammen mit seinen zwei Könnern an Bass und Drums zustande bringt.

Besetzung:
Neil Cowley p
Rex Horan b
Evan Jenkins dr

Eintrittspreise an der Abendkasse:
20 € Eintritt normal
16 € Eintritt ermäßigt für Schüler, Studierende, Auszubildende, Mitglieder des Jazzforum Bayreuth e.V.

Kassen- und Saalöffnung um 19:00 Uhr, keine Platzreservierung möglich. Das Team von mahlundzeit garantiert die gute Versorgung mit Getränken und Snacks.

www.neilcowleytrio.com