Veranstaltungen laden

Jan Garbarek Group feat. Trilok Gurtu

  • Datum:Freitag, 15. Dezember 2017
  • Ort:Göbelhalle Helmbrechts
  • Zeit:20:00 Uhr

Eine Veranstaltung der Kulturwelten Helmbrechts.
Tageskasse 49 €, VVK 45 € (Reservierungen unter www.textilmuseum.de bzw. info@textilmuseum.de).

Sonderkondition für Mitglieder des Jazzforum Bayreuth e.V. im VVK 40€.
Nur an der Abendkasse der Konzerte des Jazzforum Bayreuth e.V. erhältlich.

„Der norwegische Saxofonist Jan Garbarek ist eine Konstante des europäischen Jazz. Sein Quartett bürgt für Qualität, ohne auf eingängige Melodien zu verzichten.“ … „Garbareks Konzerte sind außerdem atmosphärische Gesamtkunstwerke aus Sound und farbigem Licht, das von einem riesigen Sonnensegel reflektiert wird. Wie schön.“ (Kölnische Rundschau). 2017 in der ausverkauften Hamburger Elbphilharmonie – und nun in Helmbrechts.

Als Jan Garbarek im vergangenen November mit seinem aktuellen Quartett ein ausverkauftes Konzert in der Royal Festival Hall in London gab, schrieb Sarah Chaplin in den London Jazz News: „Jetzt, nach über vierzig Karrierejahren, ist Garbarek der Perfektion so nah, wie es menschlich möglich ist, und erweist sich als Meister der Stille und des Klanges, als Meister eindrucksvoller rhythmischer Figuren ebenso sehr wie schmerzlich schöner Phrasen.“

„Die menschliche Stimme ist mein Ideal“, sagt Garbarek, und es gibt wohl kaum einen Saxofonisten, der diesem Ideal so nahe gekommen ist wie er. Sein klarer und puristischer Ton ist zu seinem unverwechselbaren Markenzeichen geworden. In diesem Ton ist seine Persönlichkeit so konzentriert, dass sie sich bei der ersten Note offenbart. In weiten Klangräumen mit eindringlich gezogenen Melodielinien erreichen Garbareks Kompositionen eine fast überirdische Strahlkraft, eine sinnliche Sensation, die den Zuhörer ruhig und wortlos werden lässt.

Die Künstler, die ihn begleiten, tragen jeder auf seine Weise dazu bei: am Piano der langjährige Wegbegleiter Rainer Brüninghaus, Bassist Yuri Daniel aus Brasilien und Trilok Gurtu, der wilde Trommelmagier aus Indien. Gemeinsam gehen sie fast spielerisch auf eine Reise zu magischen Momenten.

Bei ECM Records brachte Garbarek etliche Alben heraus, die heute als Meilensteine der Jazz-Geschichte gelten: Unter vielen anderen auch als Partner von Keith Jarrett („Belonging“ und „My Song“). Oder natürlich „Officium“, einen der größten musikalischen Crossover-Erfolge aller Zeiten, den der Saxofonist gemeinsam mit dem klassischen Hilliard Ensemble einspielte.

Trilok Gurtu ist ein in Hamburg lebender indischer Perkussionist, der vor allem als Vermittler zwischen indischen und westlichen Musik-Traditionen berühmt geworden ist. Er gilt sowohl als Vertreter des Jazz als auch der Weltmusik.